Die große Liebe

Foto Doris

erleb ich grad, allerdings einfach so  aus mir selbst heraus. Da ist dieses Kribbeln, dieses Herzklopfen, diese absolute Freude und Leichtigkeit, die ich noch vor 2 Wochen für unmöglich gehalten hätte. Das hab ich damals auch lautstark verkündet. Aber jetzt – jetzt hat es mich erwischt … Ich könnte oft einfach tanzen und springen.

Und das obermerkwürdigste daran ist, daß ich gar nicht sagen kann, daß es mir gut geht. Also so herkömmlich gut geht. Schmerzen von oben bis unten hab ich immer wieder. Da hab ich jetzt allerdings eine Lösung gefunden. Da ist noch ein alter Vertrag aufzulösen. Und dann vor allem die große Traurigkeit. Das ist es ja – ich bin einerseits wirklich unheimlich glücklich – und zwischendurch kommt immer wieder ein tiefer Weltschmerz – eigentlich ohne konkreten äußeren Anlaß.

Dann stell ich auch fest, daß es mir immer leichter fällt, mir der Geschehnisse eines Tages bewusst zu werden. Etwas passiert, ich merke, ich reagiere darauf. Und ich weiß immer schneller, wieso. Und kann das, was dahinter steckt, gleich in mein Herz integrieren. Und dadurch wird alles immer leichter.

Und es kommen Phasen, da ist es so, als würde ein Teil meines Lebensfilms mir nochmal gezeigt werden. Das kenn ich so auch nicht. Mit einmal sind ganz klare Situationen vor meinem inneren Auge. Ich fühle nochmal, was ich damals gefühlt hab. Und manche Dinge kläre sich sogar im Nachhinein auf. Oft weiß ich denn auch, wie es für den anderen war in der Situation. So, als würde ich mir einen Kinofilm anschauen.

Na ja, und diese Traurigkeit immer wieder zwischendurch, die nehm ich einfach an. Ich lieb sie und hole sie in mein Herz. Und ich hätte nie gedacht, was für ein erhebendes Gefühl Traurigkeit sein kann. Denn die gehört doch auch zu mir. Ist auch eines meiner Kinder. Vielleicht mit das stärkste Gefühl, was ich haben kann. Und darum geht es doch hier auf der Welt, alles das zu fühlen, zu erfahren, was es in der Wirklichkeit, in der ewigen Glückseligkeit nicht gibt.

Aber ich glaub, es kommt noch ein zweiter Punkt dazu. Die Familie ist ganz nah – die kosmische Familie mein ich. Wir kennen es vermutlich alle, wenn wir z.B. ewig lange einen Menschen nicht mehr gesehen haben, und der kommt jetzt wieder. Die Tränen, die dann fließen, wie ordnet man sie ein. Tränen des Glücks – aber auch des jetzt sich lösenden Trennungsschmerzes, der so tief vergraben war. Das ist es bei mir auch ganz dolle.

Foto Doris

Ich hab in den letzten Wochen echt was lernen dürfen. In so vielen Texten wurde immer wieder geschrieben, wie der Kontakt zur geistigen Welt gehen kann. Wie in einem Radio. Will ich einen bestimmten Sender hören, muß ich mein Empfangsgerät genau auf die Frequenz einstellen. Nach innen gehen und ausrichten. Und das klappt gut. Ist mir irgendwie in den Schoß gefallen, daß das jetzt mit einmal geht. Anders kann ich es fast nicht sagen. Früher brauchte ich immer „Beweise“, daß das auch alles „real“ ist und kein Produkt meiner „Phantasie“. Heute mach ich einfach los.

Wie ich ein paar Texte vorher schon mal geschrieben hab Was ist Glück? : Erst, als ich nichts mehr wollte – und das ganz ehrlich – hab ich alles bekommen. Da frag ich mich natürlich, warum hab ich immer so viel gearbeitet?

Aber das ist jetzt gleich gültig. Jetzt wird erstmal die große Liebe genossen. Und ich erwarte jeden Tag viele, viele Wunder! Allein schon, diesen Satz zu schreiben, lässt mein Herz wieder kribbeln.

Advertisements

About Kirstin

Was möchte ich mit dieser Seite erreichen? Ich selber halte mich für einen ganz normalen Menschen. Ziemlich viel passiert im Leben. Immer auf der Suche nach Glück – oder zumindest Ruhe und Gelassenheit und innerer Zufriedenheit. Mein Weg führte mich irgendwann zur Spiritualität – zum Glück. Aber es musste erst viel passieren. Für mich ist es aber bis heute manchmal nicht so leicht, das, was ich theoretisch für gut und richtig befinde, auch praktisch in mein Leben einzubauen. Und da haben mir in der Vergangenheit Texte geholfen, die die Dinge einfach beim Namen genannt haben. Die mich einfach da abgeholt haben, wo ich stand. Na ja, und das möchte ich einfach gern weitergeben. In meiner eigenen Art, einfach so, wie ich denke. Ohne großen literarischen Anspruch. http://unsereneueerde.blogspot.de/
This entry was posted in Allgemeine Texte and tagged , , , . Bookmark the permalink.

8 Responses to Die große Liebe

  1. DaNke für diesen wunderbaren TEXT –
    DaNke für diese treffenden Worte –
    ja was ist ZEIT?
    ja warum gehts im Leben immer um Geld, Macht ?
    ja was ist mit der LIEBE zu alle dem was uns geschenkt wird?
    ja wer ist wichtig und warum?
    loslassen, dann können Wunder wahr werden, dazu gehört MUT und VERTRAUEN
    spüren , erkennen , annehmen , verzeihen , sich öffnen für das NEUE
    das unaufhaltsam EINZUG hält –
    zuerst müssen ALTE Türen zugehen,
    damit NEUE Türen sich öffnen können.
    das einzige was zählt und bleibt ist die LIEBE…
    wunderschön, einzigartig und doch jedes mal anderst zu empfinden.
    DaNke für jeden Beweis, das es die LIEBE gibt
    wünsch Dir den FRIEDEN mit allem was ist –
    wünsch Dir die LIEBE bedingungslos anzunehmen –
    wünsch Dir die LICHTVOLLE Begleitung immer und überall….(`´)…

    in liebevollen Gedanken
    Michaela

  2. einen _wunderschönen_sonnigen_GUTEN_MORGEN
    liebe_HEIKE
    DANKE dir für deine so liebevolle Wegbegleitung
    und HILFE…(`´)…
    JA du hast RECHT –
    es wurde ZEIT –
    viele viele viele knuddlers wieder zu DIR zurück
    in Liebe
    Michaela

    • Heike says:

      Liebe Michaela,
      mein Kommentar bezog sich auf Kirstin ihren Text ;-), ok, ich hätt sie vielleicht ansprechen sollen.
      Aber trotzdem einen schönen Gruß auch an dich zurück 🙂
      alles Liebe

  3. Charlotte says:

    Liebe Kirstin,
    sowie Du es beschreibst, hast Du endlich den Zustand erreicht, wo Du alle Deine Schöpfungen auflöst, indem Du sie in Dein Herz aufnimmst. Ab jetzt bist Du fähig, dauernd glücklich zu sein, sprich in Deinem Paradies zu leben, wenn Du wie ein Beobachter voller Liebe alle hochkommenden Gefühle und Gedanken in Dein Herz aufnimmst, sie liebst, damit sie dann ins Licht gehen können, wo sie alle hin wollen.

    Das ist der Grund, warum sie immer wieder bei Dir auftauchen. Dabei in der Leichtigkeit und in der Freude zu bleiben, ist eine hohe Kunst und bedeutet die wahre Meisterschaft. Ich freue mich mit Dir, dass Du dies geschafft hast und darauf habe ich immer gewartet. Ich bin glücklich, dass Du nun diese große Liebe in Dir immer fühlen kannst, dass Du weißt, wie es geht. In Liebe zu Deinem Sein herzlichst von Charlotte

  4. Olaf says:

    Liebe Kirstin,
    wenn mich eins immer schon tief berührt hat dann wenn ich durch einen Text tief berührt bin, weil er mich mit mir selber tiefer in Kontakt bringt. Meine liebe Kirstin, die liebevolle und einladende Energie, die hier durch dich hindurchfließt bringt einen jeden Leser(Innen) in seine eigene Liebe, in sein Herz. Liebe ist etwas das man unmöglich für sich behalten kann und möchte, da Liebe sich immerzu ausdehnt.
    Es ist wie ein scheinbares Wegfließen vom Einen zum anderen. Doch bei genauerer Betrachtung fließt diese Liebe die wir geben, unsere eigene Liebe nur immer zu uns selbst zurück, denn wir sind die Quelle.
    Hab liebsten Dank fürs Berührn, fürs Geben, fürs Teilen, fürs Fließen, für die Erinnerung an unsere Seelen, unsere Quelle.
    Sei innig umarmt,
    vom Olaf 😀 😀 😀

  5. Kirstin says:

    Hallo Ihr Lieben alle hier,

    danke für die lieben Kommentare. Ich freu mich sehr. Und ich glaub, es ist so, daß ich jetzt auch wieder mehr schreiben kann. Diese große Auszeit, die hab ich offenbar gebraucht. Aber jetzt kommt so einfach spontan von innen heraus schon mal ein Text. Ich “lasse schreiben” sozusagen. Und das konnte ich früher nie. Früher hab ich mir sonstwie viele Mühe gegeben. Und Anstrengung wars. Und ich bin jetzt selber am aller erstauntesten über die Reaktionen auf meine Texte jetzt. Weil es gar nicht so schwer war, das zu schreiben. Viel leichter als früher.

    Also werde ich mich jetzt einfach weiterhin leiten lassen.

    Alles Liebe für Euch und viele liebe Grüße von Kirstin

  6. Katharina says:

    Herzallerliebste Kirsten! 🙂

    Und abermals machst Du auch mir ein wundervolles Geschenk – vielen Dank! Olaf schrieb:” ..die liebevolle und einladende Energie, die hier durch dich hindurchfließt bringt einen jeden Leser(Innen) in seine eigene Liebe, in sein Herz.” . Genauso ist es!

    Der Artikel macht mir Mut und motiviert mich. Ich freue mich für Dich! Weiterhin ALLES LIEBE für dich,

    Deine Seelenschwester
    Katharina 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s