Mit Vertrauen, Liebe und Zuversicht weiter gehen…

Mögen wir mit uns  sanft und wertschätzend umgehen,
indem wir uns, wenn überhaupt zu Beginn des neuen Jahres  die Fragen stellen,
die uns gut tun, und auf die verzichten, die uns unter Druck setzen!

Mögen wir das Neue in der Weise willkommen heißen,
wie auch wir begrüßt werden möchten:

mit Vertrauen, Liebe und Zuversicht…

Viele bereichernde und frohe Erfahrungen in 2012

wünschen dir und uns allen
Marina und Ina

Solltest du Lust haben,
einige Grüße und Gedanken zum Jahresbeginn als E-Card zu verschicken,
kannst du ja mal in mein Grußkarten-Stübchen schauen
(mit diesem Klick:“Grußkarten zum Jahreswechsel”  gelangst du direkt dorthin.)

Weitere Impulse, Nahrung für dein Gemüt wie Engelkarten zum online ziehen und versenden, Geschichten, Gedichte, Botschaften von Engeln, Christus und Maria findest du auf  meiner Webseite   www.marina-kaiser.de

Advertisements

About Marina Kaiser

Sei willkommen! Ich freue mich über deinen Besuch hier und vielleicht auch auf meiner Webseite . Meine Blogs bei wordpress sind: Lichtgestöber , ein Zuhause fürs innere Kind , und Geschichten aus Luminarien , Gern kannst du auch deine Erfahrungen oder Gedanken als Kommentar hinterlassen, ich werde so bald wie möglich darauf antworten! Solltest du therapeutische Unterstützung per Tel. wünschen, ruf mich einfach an: 030-7218938. Mehr Infos -->HIER Falls du einen FREIWILLIGEN BEITRAG für meine kostenlosen Internet-Angebote geben möchtest oder auf meinen Wunschzettel bei Amazon schauen willst, klicke für Infos dazu HIER. Infos zum freiwilligen Beitrag im Fluss des großen Kreislaufs Herzlichen Dank für deinen Besuch sagt dir Marina
This entry was posted in Allgemeine Texte, Der spirituelle Weg and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

11 Responses to Mit Vertrauen, Liebe und Zuversicht weiter gehen…

  1. Kirstin says:

    Hallo liebe Marina und liebe Ina,

    das sind ja schöne Vorschläge, die Ihr da habt. Und wißt Ihr was – irgendwie ist das bei mir seit gestern so fast automatisch. Irgendwie hab ich einen Frieden und ein Glück in mir, das ich einfach nur noch leben möchte. Und ich will auch alles um mich herum, was leicht und einfach geht. Ganz merkwürdig irgendwie, kenn ich gar nicht. Ich geh normalerweise ganz frontal durch alles durch.

    Und jetzt? Was mach ich denn jetzt, wenn ich auf irgendwas reagiere? Also negativ reagiere, mein ich. Das ist jetzt echt ernst gemeint, die Frage. Am liebsten würd ich das alles über Bord werfen. Die Gefühle einfach fühlen, einfach nicht mehr fragen. Ob das wohl gut gehen kann? Ich weiß nicht, ob es darauf eine Antwort geben kann, aber ich wollt es zumindest gern hier aufschreiben, weil es so gut zu dem Text passt. find ich. Danke schön.

    Viele liebe Grüße von Kirstin (und Tini, die grad ganz neugierig ist) 🙂

    • Liebe Kirstin, liebe Tini,
      das fühlt sich prima an: einfach nur noch leben… Die Gefühle einfach fühlen, einfach nicht mehr fragen.
      Das verstehe ich unter “Im Jetzt sein”: wahrnehmen, fühlen, was da ist – es da sein lassen, aber nicht ausagieren müssen am Gegenüber (der/die das ausgelöst hat).
      Die Gefühle sind wie Wellen, sie kommen und gehen, wenn wir sie zulassen – so ist zumindest meine Erfahrung.

      Ich freu mich so mit euch, wenn ich lese: “Irgendwie hab ich einen Frieden und ein Glück in mir, das ich einfach nur noch leben möchte.” ich wünsche und gönne euch die pure Leichtigkeit und Lust am Leben von Herzen!

      Seid ganz liebevoll gegrüßt von Marina und Ina

      • Kirstin says:

        Ja, Ihr lieben, so wie unter dem anderen Text schon geschrieben, es fühlt sich mit einmal leicht an, alles fließen zu lassen. Komisch ist es, aber ich hab auch zum ersten Mal das Gefühl, daß es so gehen könnte, sich gesund zu lieben. Herzlichen Dank für die Anregungen.

        Ganz liebe Grüße und gute Nacht wünschen Kirstin und Tini

  2. helga says:

    Ich danke dir liebe Marina, ich wünsche dir noch ein gutes neues Jahr und ich muß dir sagen, Vertrauen ist sehr wichtig in unserem Leben da hast du vollkommen Recht. Wer nicht vertrauen kann, der hat es sehr schwer in seinem Leben, aus Mißtrauen entstehen viele falsche Verhaltensweisen und irgendwann kommt man nicht mehr heraus aus dem Gespinnst des Mißtrauens. Auch Eifersucht kommt von Mißtrauen, anderen Menschen nichts zu-trauen und noch vieles mehr, auch Gottvertrauen ist sehr wichtig, sich auf Gott verlassen und keine Ängste haben, daß dieses oder jenes geschehen könnte, ist sehr wichtig, ich danke dir, daß du uns daran erinnert hast. Viele Grüße liebe Marina und einen schönen Tag wünscht dir Helga Solaris!

    • Liebe Helga,
      hab Dank für deine Worte. Ich wünsche uns ein immer tiefer werdendes Vertrauen und in den Zeiten, wo wir gerade mal nicht vertrauen können, zumindest die Bereitschaft dazu und die Erfahrung, dass wir dann “irgendwie” darin unterstützt werden (von innen und außen).
      Geistige Hilfe und Herzenskraft so wie Menschen, die uns beistehen… 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂
      Ganz herzlich umarmt dich
      Marina

  3. Angelika says:

    Liebe Marina,
    das Wort sanft hat mich gerade sehr berührt, denn die Sanftheit ist mir auch in vielen Jahren abhanden gekommen. Jetzt gestatte ich mir sie wieder zuzulassen und es fühlt sich sooo gut an. Mit der Sanftheit erfahre ich auch die Wertschätzung für alles im Leben immer mehr und jaa, es ist ein guter Weg den du beschreibst.
    Alles Liebe für euch beide 🙂

    • Liebe Angelika,
      dein Kommentar wiederum hat mich berührt!
      So wünsche ich dir Sanft-MUT für 2012!
      ich schreibe es gern in dieser Weise, denn ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass zum Sanft-Sein MUT notwendig ist in unserer lauten Welt. Doch die leisen Töne haben Kraft!
      Da fällt mir ein Spruch von herrmann Hesse ein:
      Weich ist stärker als hart,
      Wasser ist stärker as Fels,
      Liebe ist stärker als Gewalt.

      In diesem Sinne: Ein sanftes Jahr 2012 dir und uns allen (die es auch wollen)!
      Möge es uns sanft entgegenkommen, weil wir es sanft angehen… 🙂 🙂 🙂

      Darf ich dich mal ganz sanft in den Arm nehmen?
      Herzlichst Marina

  4. Angelika says:

    Ja gerne Marina,
    das mag ich besonders gerne, ich bin sogar süchtig nach sanften Umarmungen 🙂
    Du hast recht, es braucht Mut um sanft zu werden in dieser Welt, beginnt man erst einmal bewusst mit dieser Erfahrung, erlebt man doch eine unglaubliche und schöne Bereicherung in sich selbst. Es ist ein wunderschöner Ausdruck an Liebe die der Mensch sich selbst zum Geschenk machen kann und eine Bereicherung für alles Leben.
    Ich erfahre gerade durch die Sanftmut mehr innere Stärke als duch jegliches hartes Voranpreschen, denn ich bleibe in mir und in im inneren Frieden.
    Danke dass du es mir heute so richtig bewusst gemacht hast 🙂
    Alles Liebste und ich erlaube mir auch dich zu sanft und bewusst zu umarmen 🙂

  5. Olaf says:

    Liebe Marina,
    die Sanftheit und den Mut dazu, den Sanftmut, ja das wünsche ich uns auch allen hier :D:D:D
    Hab Dank für all deine liebevollen Inspirationen die das Herz berührn und die Seele streicheln.
    Alles Liebe, Olaf

  6. Du lieber Olaf!
    “Herz berührn und die Seele streicheln…” – das mag ich wirklich sehr, sehr gern.
    Wie schön, wenn es gelingt! Hab vielen Dank für dein Feed-back!
    Einen von Liebe und SanftMUT erfüllten Tag wünscht dir mit einer Herzens-Umarmung
    MarIna

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s