ICH BIN die/der ICH BIN – JA zu mir, JA zu dir, JA zum Leben

Was tun, wenn ein anderer mich gern anders möchte, als ich bin,
und immer wieder mal alles mögliche versucht, dies zu erreichen?

MIR SELBST DIE ERLAUBNIS GEBEN!
WENN´S SEIN MUSS TÄGLICH IMMER WIEDER NEU!

Ich wünsche dir, mir und uns allen die Entschlossenheit,
diese Erlaubnis und Bereitschaft täglich in uns zu finden
und den Frieden zu genießen, der damit einher geht.

Mit diesen Gedanken, die mich gerade sehr beschäftigen,
wünsche ich uns allen einen LIEBEvollen Tag.

Herzlichst eure MarIna

Weitere Impulse für die Seele findest du auf   meiner Webseite www.marina-kaiser.de
Dort kannst du Engelkarten ziehen , Grußkarten versenden, und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Engeln, Christus, Maria, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

Advertisements

About Marina Kaiser

Sei willkommen! Ich freue mich über deinen Besuch hier und vielleicht auch auf meiner Webseite . Meine Blogs bei wordpress sind: Lichtgestöber , ein Zuhause fürs innere Kind , und Geschichten aus Luminarien , Gern kannst du auch deine Erfahrungen oder Gedanken als Kommentar hinterlassen, ich werde so bald wie möglich darauf antworten! Solltest du therapeutische Unterstützung per Tel. wünschen, ruf mich einfach an: 030-7218938. Mehr Infos -->HIER Falls du einen FREIWILLIGEN BEITRAG für meine kostenlosen Internet-Angebote geben möchtest oder auf meinen Wunschzettel bei Amazon schauen willst, klicke für Infos dazu HIER. Infos zum freiwilligen Beitrag im Fluss des großen Kreislaufs Herzlichen Dank für deinen Besuch sagt dir Marina
This entry was posted in Allgemeine Texte, Der spirituelle Weg and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

14 Responses to ICH BIN die/der ICH BIN – JA zu mir, JA zu dir, JA zum Leben

  1. Ralph says:

    Hallo Marina,

    Danke für Deinen Blog-Eintrag. Hat lang gedauert, bis ich das alles erkannt habe … Danke für’s Erinnern.

    Wenn ich mal wieder meine, dass “ein anderer mich gern anders möchte, als ich bin”, dann erinnere ich mich an zwei Dinge:

    * Wenn ich denke, dass ein anderer mich gern anders möchte, als ich bin … dann ist das ein Spiegel … denn wer denkt denn, dass ein anderer mich gern anders möchte, als ich bin: Ich. Die Wahrnehmung passiert in mir. Also bin ich es, der sich grad nicht so annimmt, wie er ist, sondern ich möchte mich gern anders, als ich bin … und der andere ist mein Spiegel, er zeigt es mir.

    * Wenn der andere denkt, dass er mich gern anders möchte, als ich bin … dann ist das ein Spiegel … denn wer denkt denn, dass er mich gern anders möchte, als ich bin: Er. Die Wahrnehmung passiert in ihm. Also ist er es, der sich grad nicht so annimmt, wie er ist, sondern er möchte sich gern anders, als er ist … und ich bin sein Spiegel, ich zeige es ihm.

    Der zweiseitige Spiegel ist so was von genial … hab irgendwie immer noch das Bedürfnis, ihn mir ab und zu mal wieder ins Gedächtnis zu rufen …

    Ralph

    • Hallo Ralph,
      ich muß schmunzeln, denn ich dachte gestern noch, falls der Ralph darauf antwortet schreibt er wahrscheinlich genau das. Vielen Dank. ;- !
      Eine angenehme Woche wünsche ich dir
      mit herzlichen Grüßen
      Marina

      • Ralph says:

        Hallo Marina,

        Du hast Dir doch nicht etwa ein Bild von mir gemacht?? 😉

        Lies mal hier: http://www.xtnd-info.de/images/blogpics/ak/frisch_text.pdf

        Apropos Berührung einer Wunde … ich danke jedem Menschen, der eine meiner Wunden berührt (völlig egal, ob ohne oder mit irgend einer Absicht) … gibt er mir damit doch die Chance zur Heilung … die Chance, das ehemals mit dem Schmerz verbundene Leid in Liebe zu verwandeln … die Chance, mich dem Schmerz hinzugeben, statt ihn wieder zu verdrängen … eins zu werden mit dem Schmerz … ihn zu verstehen … und zu vertrauen …

        “Habe ich mich gefragt, was eigentlich Leiden ist: Am Ende ist Leiden doch ein Nicht-Verstehen. Und wenn man etwas nicht versteht, muss man Vertrauen haben. So ist es also manchmal unsere Haltung, die uns leiden lässt. Erkenntnis des Tages: Das Herz hat immer recht.” (Hape Kerkeling in “Ich bin dann mal weg”)

        In Liebe,
        Ralph

  2. Verena says:

    Liebe Marina,

    Ich weiß nicht, ob es einen Unterschied macht, ICH will dich nicht ändern.

    Ich find dich toll, wie du bist.

    Mit allen Ecken und Kanten (und Rundungen).

    Ich liebe es, wie liebevoll du mit dir und uns allen umgehst.

    Danke, dass du bist, wie du bist.

    Vreni

    • Du liebe Vreni,
      mir laufen gerade die Tränen über´s Gesicht beim Lesen deiner Worte.
      Das ist Seelen-Medizin.
      Ein inniges Dakneschön sagt dir
      MarIna.
      P.S.Ich mag dich übrigens auch genau so wie du bist in deiner herzerrischenden Wahrhaftigkeit 🙂

  3. Verena says:

    Liebe, liebe Marina,

    Es ist auch bei mir so, dass mir grad die Tränen laufen, so sehr bin ich erfüllt von dieser Liebe.

    Ein Bild dazu sehe ich auch grad.

    Ein roter und ein gelber “Strang”, sieht aus wie weiche Seidentücher, winden sich gleichmäßig ineinander und lösen sich am oberen Ende in Tausende funkelnder Funken auf, die sich über alles drum herum ausschütten.

    Wie ein Feuerwerk…

    Gewaltig und schön.

    Hab dich sehr lieb und soll dir sagen, dass du supersuperdoupertoll bist. Echt und zweifelsfrei.

    Alles alles Liebe
    Von Vreni

    • Liebe Vreni,
      iin diesem rot-gelben Kraftfeuerwerk ist die Selbstbejahung für mich wunderbar zu spüren. Das werde ich mir jetzt öfter in einer kleinen Meditation holen. Hab vielen, vielen Dank für deine Worte.
      Es ist seltsam, wie das, was so sehr gut tut, gleichzeitig auch einen leisen Schmerz auslöst, weil es eben eine Wunde berührt, wenn auch noch so sanft und liebevoll – so ist es doch so, dass auch die hauchzarteste Berührung einer wunden Stelle viel auslöst.
      Nochmals innigen Dank sagt dir
      MarINA

  4. Kirstin says:

    Liebe MarIna,

    danke fürs Erinnern, es tat sehr gut. Ich glaub, diese Übung ist eine der schwierigsten, oder?

    Liebste Grüße von Kirstin und Tini (Tini, die das ja alles bereits weiß 😉 )

  5. Olaf says:

    Liebe Marina,
    welch tiefe Weisheit deine Worte hier zum Ausdruck bringen 😀 😀 😀 Ja dieser Herzensweisheit möcht ich lauschen, immerzu. Ganz herzlich lieben Dank für deine Erinnerung.
    Es grüßt dich ganz HERZlich,
    Olaf

    • LIeber Olaf,
      mit Freude lese ich deinenGruß hier und bedanke mich dafür auch ganz 🙂 lich!
      Alles alles Liebe von
      MarIna,
      die sich immer freut, deine Spuren zu entdecken… 😉

  6. Angelika says:

    Sei einfach liebevoll umarmt in deinem Sein 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s