Ein Traum …

von Maxim

Lasst uns diesen “Traum”gemeinsam zur Erfüllung bringen:
Heute Nacht hatte ich einen Traum.
Ich sah Menschen die friedlich auf die Straße gingen weil Sie so nicht mehr weiterleben wollten.
Da war kein Hass oder Wut in Ihren Gesichtern. Jeder hatte ein Lächeln im Gesicht und war voller Freude.
Es wurden von Woche zu Woche mehr die sich Ihnen anschlossen.
Sie wollten frei und ohne Zwänge leben in kompletter Allein- und Selbstverwaltung.
Da die Macht des Geldes überhand genommen hatte und eigentlich alle nur noch in schuld lebten und sich gar nicht mehr gemäß Ihrer Berufung geschweige denn Neigungen und Talenten einbringen konnten gingen sie auf die Straße um dies zu ändern.
Der Wille war da.
Die Bewegung erfasste immer mehr Menschen auch die vermeintlichen Vordenker und Lenker.
Die Politik, die Landwirtschaft, die tägliche Versorgung (Energie, Wasser, Entsorgung, etc.,…..)
Das Geld trat komplett in den Hintergrund, weil die Menschen anfingen sich umsonst in voller Aufrichtigkeit und Respekt dem anderen gegenüber zu helfen.
Und alle hatten ein gutes Gefühl dabei.
Die Regierung schaffte als erste weltweit das Geld ab.
Es gab keine Kluft mehr zwischen Arm und Reich, die “Reichen” funktionierten ihre großen Häuser zu generationenübergreifenden Wohngemeinschaften um und machten damit Schule.
Jung war für Alt da, Alt für Jung.
Die Landwirtschaft sattelte komplett auf biologisch dynamisch um und der Fleischkonsum wurde immer weniger bis er gar ganz verschwand.-
Wie beschrieben nur ein Traum heute Nacht.-
Ich bin heute Morgen aufgewacht mit einem Lächeln im Gesicht und voller Freude.

Liebe Grüße
Maxim

Maxim von Swietochowski
http://leuchtende-wege.beepworld.de/index.htm

Advertisements
This entry was posted in Allgemeine Texte. Bookmark the permalink.

6 Responses to Ein Traum …

  1. Kirstin says:

    Aloah Maxim,

    danke, daß Du diesen Traum hier teilst. Ich schließe mich da sofort an. Ich entscheide mich, daß dieser Vorstellung JETZT bereits existiert. Gebe meine Liebe, meine Freude und Dankbarkeit rein, daß ich dies JETZT erlebe.

    Alles Liebe von Kirstin

  2. Grüß dich, Maxim,
    ein wunderbarer Traum! Danke! Mir fällt dabei ein Satz ein von Helder Camara:
    “Wenn einer träumt , ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit.” Möge dies so sein!
    Herzlich grüßt dich
    Marina

  3. Angelika says:

    Willkommen Maxim,
    ich schliesse mich Marinas Worten von Helder Camara an … lass uns deinen Traum weiterträumen.
    Liebe Grüße,
    Angelika

  4. Huhu. Ein sehr interessanter/schöner Traum. 🙂 Darf ich fragen, ob du Vegetarier bist? Dem Traum nach zu urteilen klingt das so, denn auch der ursprünglich noch nicht geldfixierte Mensch und sämtliche “Urmenschen” ernährten sich anfänglich genau davon. Ich selbst bin auch gegen den übermäßigen Konsum. Vielleicht bewegt sich ja irgendwann einmal was in dieser Welt und Träume werden Wirklichkeit.

    Liebe Grüße.

    • Maxim says:

      Aloha und ich danke Dir für Deinen Schönen Kommentar.
      Ja ich bin Vegetarier und versuche mich immer mehr Vegan zu ernähren und gebe diese Erfahrungen auch in meinen Seminaren weiter.
      Liebe Grüße
      Maxim

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s