Pures Glück …

… erleb ich grad irgendwie. Lach – ist mir schon fast unangenehm 😉 😉 Auch wenn es hin und wieder eine Mini-Katastrophe bei mir gibt,  so merk ich doch, daß ich innerlich immer mehr zur Ruhe komm, Frieden find und – als wäre das noch nicht genug – sogar Freude und Spaß hab. Und keiner ist darüber erstaunter als ich 😉 Einfach so – völlig ohne äußeren Anlaß.

Das ist so wie verliebt. Aber in wen? Der Verstand sagt, in mich selbst oder in das Leben. Dem Herz aber ist das alles zu blöd, es freut sich einfach nur immer mehr.

Hab dazu auch ein Lied auf youtube gefunden. Ich find ja oft nicht so die Worte, aber Lieder find ich immer. Lach – aber da es sich dabei um deutschen Schlager handelt, hab ich meiner Freundin versprochen 😉 das hier nicht zu posten. Aber wenigstens meinen Text hab ich danach getauft 😉

Wirklich erstaunlich alles. Zumal ich immer noch mitkrieg, wie die Menschen um mich rum gebeutelt werden. Und ich so mit ihnen mitfühl. Und grad die, die man lieb hat, bei denen möcht man doch ganz besonders, daß es ihnen gut geht. Aber eigentlich möcht ich das bei allen … na ja, geht aber nicht immer gleich, das weiß ich auch.

Natürlich läufts nicht immer rund. Grad jetzt ist das Heimweh nach meiner Familie, die alle im Licht sind, wieder öfter da. Oder andere Dinge, die mich auch nerven. Aber das geht immer schneller vorüber. Nur ist mir das ganze fast nicht so bewusst geworden, weil der Übergang bei mir so fließend ist. Bewußt wurd es mir erst dadurch, daß ich mitgekriegt hab, was andere zur Zeit durchleben. Und da war ich wirklich dankbar. Und auch dankbar, daß ich für sie jetzt einfach da sein kann.

Klar krieg ich mit, was auf der Welt läuft. Im großen und im kleinen. Und ich mach auch meinen Mund auf oder versuch was zu ändern, wo es mir eben möglich ist. Der Unterschied ist vielleicht, daß ich nicht mehr aufgehe in diesen Missständen überall. Das hab ich früher gemacht. Hab das alles selbst durchlebt, mich fürchterlich aufgeregt über die ganzen Ungerechtigkeiten – bin dadurch völlig aus der Balance gekommen.

Jetzt seh ich die Ungerechtigkeiten immer noch und all das Leid. Und mir bleibt manchmal vor Empörung oder Trauer auch die Luft weg. Aber grad, wenn ich das merk, denn geh ich verstärkt irgendwie in meine Mitte. Ist auch son toller Ausdruck, alle Welt benutzt ihn. Konnt ich früher nie was damit anfangen, hab immer gedacht, der sagt alles und nix. Aber es ist tatsächlich so. Ich nehm mein Bewusstsein und richte es einfach auf mein Herz oder den Bauch, wie es grad kommt. Also die Mitte. Und das reicht denn – schon geht es mir besser, und das außen ist so weit entfernt. Es ist zwar noch da, aber es ist nicht mehr ich – so wie ich früher gedacht hab. Vielleicht ist das damit gemeint, wenn sie alle immer sagen, wir sollen uns nicht mit irgendwas identifizieren.

Hach – grad eben ist es wieder passiert. Ich hatte mit dieser Person zu tun, über die ich letztens schrieb. Die oft alles falsch versteht und denn tödlich beleidigt ist. Ich hatte eine ganz normale Frage gestellt, und die Person war grad gestresst und bekam diese Frage sofort in den falschen Hals und reagierte wieder völlig beleidigt. Diesmal hab ich anders reagiert. Ok, kurz war ich wieder ärgerlich, weil dieses ewige beleidigt sein, das nervt schon. Aber denn bin ich einfach aus der Schusslinie gegangen, hab es nicht persönlich genommen. Hab das ganze sogar überspitzt, hab gesagt: „Ja, ich weiß, ich bin ein Monster, ich will dich nur fertig machen, hab ich ja ganz vergessen. Danke, daß du mich dran erinnerst.“ Und hab denn ganz ruhig und sachlich und freundlich erklärt, warum ich diese Frage gestellt hab und was ich eigentlich wissen wollte. Ja, und da war die Person ganz schnell ganz still und sogar überfreundlich. Sehr erstaunlich!

Und das beste war, daß dies ganze tatsächlich mehr oder weniger an mir vorbeigerauscht ist. Ich war nicht wirklich sauer, war ganz ruhig, eigentlich hat mich das ganze fast gar nicht interessiert. Es war einfach nicht meins, ich konnte das bei der anderen Person lassen. Und sie trotzdem einfach lieben, diese unseligen, nervtötenden  – früher üblichen – Diskussionen in diesen Fällen blieben einfach aus.

Wie ist das nu alles passiert? Keine Ahnung – wirklich nicht … Ich hab wirklich nix gemacht, nix besonderes. Ok, ich hab die letzten Jahre immer und immer wieder die Leichen aus meinem Keller geholt. Und bin immmer noch dabei. Ich wollte immer nur mehr Bewusstsein und Klarheit. Ich hab in meinem Leben und in meinem Umfeld aufgeräumt, Schlussstriche gezogen. Das hat Mut gekostet, aber dadurch ist mein Leben auch viel leichter und schöner geworden. Ich war mir selbst endlich soviel wert, daß ich begriffen hab, daß ich mir nicht alles bieten lassen muß, sondern auch mal “Schluß” sagen darf. Jetzt dank ich mal den Menschen, die es derart auf die Spitze getrieben haben. Als es damals  passierte, da konnte ich das allerdings noch nicht so sehen 😉

Klar hab ich über die Jahre auch alles mögliche ausprobiert, alle möglichen Wege, Mittel und Werkzeuge und was weiß ich noch alles. Das war auch alles gut und interessant und sicher auch hilfreich, aber irgendwie kann ich meinen momentanen Zustand darauf auch nicht zurückführen. ICH BIN einfach ich.

Wie ich auch schon schrieb, ich hab nix besonderes und kann auch nix besonderes. Ich hab keine besondere Gabe, weiß nix von meinem Seelenweg, spreche nicht mit irgendwelchen Geistwesen (jedenfalls nicht, daß ich wüsste), kann keine Medis und hab auch kein Bedürfnis zu meditieren.

Vielleicht ist mein Vorrat an Leid aufgebraucht, den ich mir für diese Inkarnation in den Rucksack gepackt hab. Vielleicht ist es einfach wirklich die ständig steigende Energie. Oder aber – das ist für mich tatsächlich ein wichtiger Punkt – die Zeit, die immer mehr zusammenfällt. So fühlt es sich für mich jedenfalls an. Irgendwie vergeht sie für mich derzeit doppelt so schnell – wenn ich ganz bei mir bin, krieg ich sie gar nicht mehr mit. Was eine Erholung, was für eine Freude! Für mich ist die Zeit mittlerweile einer der größten Bestandteile unseres bisherigen Gefängnisses.

Aber eigentlich ist es auch nicht wichtig, hauptsache, es geht mir gut. Und da ist was, was ich fast schon fassungslos festgestellt hab, der Oberhammer ist, ich lieb im Moment die Menschen wirklich! Ja, selbst ich kann andere Menschen einfach nur so lieben –  weil sie da sind. Ich seh sie und fühl mit denen mit. Und will einfach nur, daß es ihnen auch gut geht. Überhaupt allen Wesen. Selbst mein Nachbar nervt mich im Moment nicht 😉

Und das ist eigentlich auch der Grund gewesen, warum ich diesen Text geschrieben hab. Ich möchte Mut machen, daß derzeit wirklich alles passieren kann. 🙂 Ich glaub wieder an Wunder!

Advertisements

About Kirstin

Was möchte ich mit dieser Seite erreichen? Ich selber halte mich für einen ganz normalen Menschen. Ziemlich viel passiert im Leben. Immer auf der Suche nach Glück – oder zumindest Ruhe und Gelassenheit und innerer Zufriedenheit. Mein Weg führte mich irgendwann zur Spiritualität – zum Glück. Aber es musste erst viel passieren. Für mich ist es aber bis heute manchmal nicht so leicht, das, was ich theoretisch für gut und richtig befinde, auch praktisch in mein Leben einzubauen. Und da haben mir in der Vergangenheit Texte geholfen, die die Dinge einfach beim Namen genannt haben. Die mich einfach da abgeholt haben, wo ich stand. Na ja, und das möchte ich einfach gern weitergeben. In meiner eigenen Art, einfach so, wie ich denke. Ohne großen literarischen Anspruch. http://unsereneueerde.blogspot.de/
This entry was posted in Allgemeine Texte. Bookmark the permalink.

4 Responses to Pures Glück …

  1. Angelika says:

    No comment 😀 😀 😀

  2. Olaf says:

    Ich sag nur noch…..alles, alles LIEBE 😀 😀 😀
    Olaf

  3. Nikolaus Heimes says:

    Auch ich habe mich von meiner Last befreien können und ich empfinde so wie Du.
    Verzeihen u. Aktzeptans, ist mein Schlüssel zum wohlergehen.
    in Liebe Nikolaus.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s