Woran man liebevoll denkt, das kann nicht verschwinden

Es waren einmal zwei kleine Mädchen, Isa und Lisa, die waren befreundet und spielten viel zusammen. Sie wohnten in einer kleinen Stadt. Beide hatten sie viele Fragen über das Leben, hatten aber auch viel Angst und kein großes Selbstvertrauen. So ging eine Zeit ins Land. Lisa wandte sich irgendwann immer mehr ab und ging ihre eigenen Wege.

Eines Tages ging sie in die große Stadt. Sie lernte dort viele große Geschäfte, Kinos und Theater kennen. Eine Welt, die einem für viel Geld vorgaukelt, daß man jemand ist. Und Lisa glaubte all diesen Menschen und fühlte sich mit einmal wertvoll – endlich war sie auch jemand. Natürlich ging sie diesen Weg weiter. Veränderte sich immer mehr. Wurde immer unzugänglicher. Erhob sich über andere, auch über Isa, die in der kleinen Stadt geblieben war.

Aber auch Isa hatte sich mittlerweile verändert. Und so passte es zwischen den beiden irgendwann nicht mehr. Sicher waren beide darüber irgendwie auch traurig, jede auf ihre Art.

Eines Tages nahm Isa jedoch zu Lisa Kontakt auf, so eher unbewusst, spontan aus einem Impuls heraus.

Da kam eine gute Fee und fragte Isa: „Isa, warum hast du das gemacht. Hast du Lisa doch noch nicht losgelassen?“ Isa antwortete: „Doch, die Lisa, die sie jetzt darstellt, die hab ich losgelassen. Da gibt es keine Verbindung oder Übereinstimmung mehr. Und das will ich auch nicht mehr. Ich glaub eher, daß ich irgendwie den Anteil von Lisa ansprechen wollte, den ich früher mal kannte. Den ich liebgehabt hab. Die Lisa, die sie mal war. Ich wollte wohl einfach wissen, ob dieser Teil noch da ist. Oder ob er ganz verschwunden ist.“

Die gute Fee antwortete: „Isa, dieser Anteil ist noch da, aber ganz tief versteckt, so als ganz kleines Lichtlein. Da drüber liegen jetzt aber die ganzen anderen Teile und Energien, mit denen es Lisa jetzt zu tun hat. Und diesen einen kleinen Anteil erreichst du nicht mehr. Jedenfalls im Moment nicht. Aber du kannst eins tun. Und das ist ein Liebesdienst, den wir alle füreinander tun können. Denke einfach nur liebevoll an diesen kleinen Anteil, der unter all dem anderen begraben ist. Alles, woran wir in Liebe denken, das kann nicht verschwinden.“

Da freute sich Isa sehr, dankte der Fee und ging wieder ihrer Wege. Und sie beschloss, genau das zu tun. Sie hatte immer das Gefühl gehabt, Lisa nicht im Stich lassen zu dürfen. Aber die Fee hatte ihr eine Lösung angeboten. Und jetzt ging sie ihrer eigenen Zukunft entgegen.

Advertisements

About Kirstin

Was möchte ich mit dieser Seite erreichen? Ich selber halte mich für einen ganz normalen Menschen. Ziemlich viel passiert im Leben. Immer auf der Suche nach Glück – oder zumindest Ruhe und Gelassenheit und innerer Zufriedenheit. Mein Weg führte mich irgendwann zur Spiritualität – zum Glück. Aber es musste erst viel passieren. Für mich ist es aber bis heute manchmal nicht so leicht, das, was ich theoretisch für gut und richtig befinde, auch praktisch in mein Leben einzubauen. Und da haben mir in der Vergangenheit Texte geholfen, die die Dinge einfach beim Namen genannt haben. Die mich einfach da abgeholt haben, wo ich stand. Na ja, und das möchte ich einfach gern weitergeben. In meiner eigenen Art, einfach so, wie ich denke. Ohne großen literarischen Anspruch. http://unsereneueerde.blogspot.de/
This entry was posted in Allgemeine Texte. Bookmark the permalink.

13 Responses to Woran man liebevoll denkt, das kann nicht verschwinden

  1. Ralph says:

    Hallo Kirstin,

    vielen Dank für diese Zeilen – sie berühren mein Herz.

    Irgendwie habe ich auch lange Zeit der Begegnung im Außen viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt – und war frustriert, wenn es da gekrieselt hat, wenn ich den anderen nicht mehr erreicht habe. Aber die Begegnung im Innen, im Herzen, ist immer möglich. Und über diesen Zugang kann ich dann auch die Flamme – den göttlichen Funke im anderen – wieder wahrnehmen, auch wenn er selbst keinen Zugang mehr dazu hat.

    Irgendwie erinnert mich das auch wieder and die Aussage von Eckhart Tolle: “Im Urteilen verwechselst du entweder das unbewusste Verhalten einer Person mit ihrem wahren Wesen oder du projizierst deine eigene Unbewusstheit auf den anderen und hältst das fälschlich für sein Wesen.”

    Genau das habe ich so lange getan … und war genau so lange im Opferland.

    Jetzt wird es immer ruhiger. Dinge verlieren ihre Bedeutung (die ihnen ja nur vom Verstand gegeben wurde). Und durch die zunehmende Bedeutungslosigkeit der Dinge, der Formen, scheint das Formlose …

    Alles Liebe,
    Ralph

  2. LIebe Kirstin,
    so sehr berührt diese Geschichte mein Herz, hab vielen, vielen Dank dafür.
    Die Essenz der guten Fee
    ” …das ist ein Liebesdienst, den wir alle füreinander tun können: Denke einfach nur liebevoll an diesen kleinen Anteil, der unter all dem anderen begraben ist. Alles, woran wir in Liebe denken, das kann nicht verschwinden.“
    ist eine so hilfreiche, so wohltuende liebevolle Erinnerung – DANKE.
    Ich freue mich sehr, dass mein Tag gerade so gefügt ist, dass ich heute morgen mal etwas Muße hatte und den Impuls bekam, mal wieder nach langer Zeit hier auf “neue Erd” zu verweilen und das lesen zu dürfen. Immer wieder staue ich über den kosmischen Zeitplan, in dem doch alles immer wieder gut gefügt ist.
    Sei vin Herzen umarmt von
    Marina

  3. Angelika says:

    Hallo lieber Engel,
    wie wunderschön du das geschrieben und erkannt hast, das ist Liebesdienst pur … fühl dich ganz liebevoll umarmt ☆˜”*°•☆ LOVE ☆˜”*°•☆

  4. Kirstin says:

    ihr lieben, ich freu mich sehr über eure worte und eure berührung. ich selbst bin auch berührt über das, was ich da erlebt und geschrieben hab. wohl dem, der in solchen momenten die guten feen zur seite hat 🙂 🙂

    liebe grüße von kirstin

    • Kirstin says:

      “Und über diesen Zugang kann ich dann auch die Flamme – den göttlichen Funke im anderen – wieder wahrnehmen, auch wenn er selbst keinen Zugang mehr dazu hat.”

      diese worte gingen mir grad so durch den kopf. aber genau so ist es. danke. 🙂

  5. Angelika says:

    Genau, und damit bleibst du in deinen eigenen Herzensraum, ganz bei dir, in deiner Mitte, in deiner Wahrheit 😀

  6. Ruth Saphir says:

    Und dennoch.. Ruth mit ihrem “Aber”… meist müssen wir das außen erfahren mit ihren Scheinbarkeiten und Scheinheiligkeiten – um den anderen zu erinnern und zu erkennen. Die beiden haben sich witerentwickelt, jede auf spezielle Weise und dennoch sie haben sich nie verloren

  7. Elke says:

    Danke, Kirstin für diesen wundervollen, berührenden Text :-).

    Du zeigst einen Weg auf, wie man die Menschen, die man mag im Herzen behalten kann, auch wenn sie sich (äußerlich) verändern und ihr Verhalten für mich unverständlich ist.

    Im Inneren ist da noch immer das, was sie mal waren und wenn ich eine liebevolle Verbindung zu diesem Anteil halte, wer weiß, vielleicht stärke ich ihn ja dadurch wieder.

    Aber was auch ganz wichtig ist: Ich selbst erweise mir dadurch einen großen Dienst, denn ich kann ohne Groll an diese Person denken. Ich kann alle negativen Energien im Zusammenhang mit dieser Person loslassen. Du zeigst hier auf sehr schöne Weise auf, wie man Vergebung üben kann und Negatives in Positives wandelt.

    alles Liebe

    Elke

    • Kirstin says:

      danke liebe elke für deine worte. so seh ich das auch. jedoch kommt es mir gar nicht als vergebung vor, sondern einfach nur das licht der anderen person halten für die zeit, wo sie es selbst verloren hat.

      liebe grüße von kirstin

  8. Olaf says:

    Eine wundervolle Geschichte und so wahr,ich liebe sie 😀 😀 😀
    Hab innigsten Dank für deine schöne Geschichte hier, möge sie auch unsere verschatteten Lichtanteile wieder zum leuchten bringen.
    Dicke Umarmung,
    Olaf

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s